Frische Impulse!

von | Mrz 20, 2019 | Aktuell

meine Kandidatur als Samtgemeinde-Bürgermeisterin für Rosche

„Frische Impulse!“ möchte ich als Samtgemeinde-Bürgermeisterin einbringen und die Samtgemeinde Rosche zu einer lebendigen, modernen Region weiterentwickeln, mit mehr Transparenz und Bürgernähe für die Menschen, die hier leben. Erhalt und Ausbau von Infrastruktur und Nahversorgung sehe ich als dringliche Anliegen für die Lebensqualität. Die Samtgemeinde Rosche kann und soll noch attraktiver werden, für Familien mit Kindern, Jugendliche, ältere Menschen – für alle! 
Dafür möchte ich interfraktionell als Team zusammenarbeiten und konstruktive Lösungen für die Fragen der Zeit entwickeln – für eine lebens- und liebenswerte Samtgemeinde. Hier möchte ich Ihnen meine Wahlziele als zukünftige Samtgemeinde-Bürgermeisterin für Rosche vorstellen.

Meine Ziele als Samtgemeinde-bürgermeisterin

Als Kandidatin für das Amt der Samtgemeindebürgermeisterin Rosche möchte ich die Orte und die Region so weiter entwickeln, dass sie auch den nachfolgenden Generationen eine hohe Lebensqualität bieten. Als ein von der Bevölkerung gewählter Vertreter möchte ich ihre Interessen wahrnehmen. Die aus zahlreichen kleineren und mittelgroßen Ortschaften bestehende Samtgemeinde ist geprägt von Natur und Landwirtschaft. Ich möchte erreichen, dass wir als Samtgemeinde stärker zusammenwachsen, denn gemeinsam können wir mehr erreichen. Es gilt die Herausforderungen der Zukunft zu meistern: die Infrastruktur und Nahversorgung zu erhalten und zu verbessern, die Bedürfnisse der unterschiedlichen Generationen wahrzunehmen, in der Politik mehr Transparenz zu schaffen, Umwelt- und Klimaschutz voran zu treiben –  und in der Sache vor allem den Bürgern und Bürgerinnen zu dienen.

Verwaltung – Bürgernähe und Transparenz

Gute Kommunikation und Erreichbarkeit als Bürgermeisterin sind mir wichtig. Deshalb will ich regelmäßige Bürgergespräche und Einwohnerversammlungen einführen und aktuell über die Themen der Samtgemeinde informieren.  Auch die Verwaltung möchte ich modernisieren, zum Beispiel durch Digitalisierung von Arbeitsprozessen, wo dies erforderlich ist. Durch meine 25-jährige Tätigkeit als Leiterin der Straßenmeisterei Uelzen mit teils bis zu 50 Mitarbeitern in meiner Organisationseinheit, habe ich neben Führungskompetenz auch umfassende Kenntnisse von Verwaltungsabläufen erworben. Durch den stetigen Umgang mit den Anliegen der Menschen auf 324 km Bundes- und Landesstraßen mit 37 Ortsdurchfahrten – verfüge ich über ein großes personelles und räumliches Netzwerk – nicht nur in den Behörden, sondern auch in den Gemeinden.

Infrastruktur und Nahversorgung

Eine gut funktionierende Infrastruktur und Nahversorgung sind mir wichtige Anliegen. Ich möchte die Ortschaften als lebendige Lebensräume weiterentwickeln und dazu gehört natürlich auch die Versorgung mit Ärzten, Apotheken und Dingen des täglichen Bedarfs. Außerdem ist es an der Zeit für ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept – mit stärkerer Vernetzung der Orte durch Öffentlichen Personenahverkehr und Verknüpfung von Wirtschaftswegen und Radwegen.

Junge Familien unterstützen

Ich halte es für sinnvoll, Schulen und Kindergärten vor Ort zu erhalten – und so einen attraktiven Lebensraum für junge Familien zu schaffen. Auch die Option flexibler Betreuungszeiten in Krippe, und Kindergarten sowie freie Wahl des Betreuungsortes innerhalb der Samtgemeinde, wären eine Erleichterung für viele Eltern und könnten den Zuzug junger Familien in unsere Samtgemeinde fördern.

neues Konzept für die Jugendarbeit

Wir investieren viel in die Bildung und Freizeitgestaltung unserer kleinsten Mitbürger – aber wenn ich mir unser Engagement für die Jugendlichen ansehe, kann ich kein überzeugendes Konzept finden. Ich möchte auch für Euch Heranwachsende sinnvolle Freizeitgestaltungsmöglichkeiten schaffen und Euch mehr Mitbestimmung bei der Planung geben, wie z. B. bei der Einrichtung von Jugendzentren. Außerdem möchte ich mich für den Erhalt und Ausbau von Sportstätten einsetzen.

Stärkung der Dörfer und Orte

Ich möchte die Attraktivität und Lebensqualität unserer Dörfer und Orte in der Samtgemeinde Rosche steigern. Dazu gehört es für mich auch, die ehrenamtliche Vereinsarbeit zu fördern und Begegnungsorte für Menschen wiederzubeleben (z.B. durch Förderung von Initiativen, die neues Leben in alte Gasthäuser bringen möchten). Für kreative Ideen habe ich immer ein offenes Ohr!

Klimaschutz und Umwelt

Ich will erreichen, dass unsere Region auch noch für unsere Kinder und Enkel lebenswert ist. Der Bund fördert Klimaschutzkonzepte und die Einstellung von Personal für das Klimaschutzmanagement, um Maßnahmen umzusetzen. Wir sollten die Chance ergreifen, unsere Samtgemeinde in einem guten Sinne nachhaltig weiter zu entwickeln: z. B. durch naturnahe Gestaltung öffentlicher Flächen und Wegeseitenräume zur Erhaltung der Artenvielfalt und der Bienen, durch den Ausbau erneuerbarer Energien, durch Förderung des Fahrradverkehrs, durch räumliche Vernetzung der Biotope, durch Schaffung bzw. Anbindung von Naherholungsräumen. Da der Klimawandel uns bereits unberechenbare Wetterkapriolen beschert, halte ich es auch für erforderlich, durch Bildung eines Gefahrenabwehrstabes im Rahmen des Katastrophenschutzes auf verschiedenste Szenarien vorbereitet zu sein. Und generell möchte ich auch die örtlichen Feuerwehren unterstützen, die einen hohen Einsatz für die Gemeinschaft erbringen.

Manuela Kapak-Wendt

Manuela Kapak-Wendt

Aktuelle Themen

Archiv